You are here

PopDigests

PopDigests are short, comprehensive summaries of research results with a link to the original publication (if accessible online). This allows population experts and other interested audiences to be able to easily access information to the latest research results. 

Los indicadores de envejecimiento alcanzarán niveles nunca antes vistos
Las poblaciones de todos los países europeos están envejeciendo, pero con diferencias considerables en cuanto a su magnitud, velocidad y ritmo. Basándose en las proyecciones de población de Eurostat de 2010, Giampaolo Lanzieri, jefe de la Sección de Demografía, Censo y Proyecciones de Eurostat, desentraña las diferencias existentes en los países en Europa. [...]
Obwohl das Zwischenstaatliche Expertengremium für Klimaänderungen (Intergovernmental Panel on Climate Change — IPCC), dem mehr als 2.500 Wissenschaftler aus 150 Staaten angehören, davon überzeugt ist, dass die Bevölkerung eine der Hauptursachen für Treibhausgasemissionen darstellt, gab es bisher nur eine Handvoll Studien zu dem tatsächlichen Einfluss von Bevölkerungstrends auf den Klimawandel. [...]
L’intention de fécondité chez les cohabitants en Europe
En Europe, les modèles familiaux traditionnels sont de moins en moins fréquents. Un exemple qui illustre cette situation est le fait que de plus en plus de gens vivent ensemble sans être mariés. La cohabitation revêt une signification différente selon les personnes et celles-ci choisissent cette organisation familiale pour diverses raisons. Ces différents motifs influencent-ils les intentions d’avoir des enfants ? Dans une étude, Nicole Hiekel et Teresa Castro-Martin ont examiné le lien entre les différentes significations de la cohabitation et l’intention d’avoir des enfants. [...]
El grado de innovación de nuestras economías al afrontar el envejecimiento de la fuerza de trabajo
La gran mayoría de los estudios previos sobre la edad y los logros en materia de innovación sugieren que la capacidad de alcanzar resultados novedosos y económicamente relevantes sigue una función curvilínea con la edad, en forma de ‘U’ invertida, siendo las personas de 35 a 50 años las más innovadoras.   [...]
Neue Methode für Mortalitätsprognosen berücksichtigt die Tabakepidemie
Rauchen ist zweifellos eine der wichtigsten Determinanten der Mortalitätsraten und -trends in den europäischen Staaten. Doch dessen Einfluss – unterschiedlich bei Männern und Frauen, sowie nach Generationen und Ländern – lässt sich durch die herkömmlichen Methoden für Mortalitätsprognosen kaum fassen. Die niederländischen Forscher Fanny Janssen, Leo van Wissen und Anton Kunst stellen jetzt ein neues Verfahren vor, das der nicht-linearen und komplexen Natur der Tabakepidemie Rechnung trägt. [...]
Rush our of Life
Soziale und ökonomische Auswirkungen einer längeren Lebensspanne
Die dramatische Zunahme der menschlichen Lebenserwartung erlaubt es, radikal zu überdenken, wie und wann wir arbeiten, lernen und Kinder großziehen. In den Staaten mit der höchsten Lebenserwartung hat fast die Hälfte der seit dem Jahr 2000 geborenen Kinder gute Aussichten, 100 Jahre alt zu werden. Dennoch müssen sich unsere Erwartungshaltungen in Bezug auf Leben und Arbeit noch ändern. Die Forschungsarbeit von James W. Vaupel regt zu einer stärkeren Flexibilität von Arbeit und Leben an. Die Menschen leben länger. Pro Jahrzehnt hat die Lebenserwartung um 2,5 Jahre zugenommen. [...]
Informelle Pflege im mittleren und vorgerückten Alter
Den Ehepartner pflegen, der unter dauerhaften körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen leidet, einem älteren Nachbarn bei alltäglichen Haushaltsverrichtungen zur Hand gehen oder die eigenen Enkel versorgen – Versorgung, die außerhalb formeller Pflegeeinrichtungen geleistet wird, hat viele Facetten. In diesem Kontext beleuchtet eine aktuelle Studie von Athina Vlachantoni von der Universität Southampton, wie es insbesondere Menschen im mittleren und fortgeschrittenen Alter mit der Erbringung informeller Pflegeleistungen geht. [...]
The impact of one’s month of birth on the chances of being continuously promoted throughout primary education in France
How does a child’s birth month affect their chances of success in primary school? And to what extent is their success dependent on their socioeconomic background? In this study, Fabrizio Bernardi explores the chances of students to be successfully promoted after every grade in primary school in France. The analysis is based on the concept of compensatory advantage, which states that the lives of individuals from privileged socioeconomic backgrounds are less dependent on prior negative events. [...]
The recent downturn and its effect on immigrants
Do the recent economic developments affect immigrants more than natives? And if they are suffering more and immediately, is this related to being an immigrant or to specific characteristics that make immigrants different from natives? Adriano Paggiaro, Assistant Professor in Economic Statistics at the University of Padua, tried to find an answer to these questions. He compared native and immigrant workers by using longitudinal data from the Italian Labour Force Survey.   Last hired first fired [...]
Marriage and divorce of immigrants and descendants of immigrants in Sweden
In how much do immigrants and their descendants in Sweden differ from native Swedes in their marriage formation, divorce and re-marriage? In their paper, Gunnar Andersson, Ognjen Obućina and Kirk Scott demonstrated that there is a big variation among immigrant groups and between migrants and Swedish-born individuals, and that the country of origin matters when explaining this heterogeneity. [...]

Pages